Hessen Logo H. B. Wagnitz Seminar - Dienstleistungszentrum für den hessischen Justizvollzug - hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Zentrale Leitstelle für Arbeit (ZLA)

Ziel der Aktivitäten der Zentralen Leitstelle für das Arbeitswesen (ZLA) ist es, Gefangene eine angemessene Beschäftigung zu vermitteln. Der Fokus der Aufgaben  der ZLA liegt hierbei auf den Bereichen Fertigungssteuerung, Marketing und Kommunikation sowie Qualitätsmanagement.
Insgesamt gibt es im vollzuglichen Arbeitswesen an 13 Standorten in Hessen 16 Anstalten mit über 100 Betrieben unterschiedlicher Gewerke.

In den Eigenbetrieben des hessischen Justizvollzugs fertigen wir für Unternehmen, Privatpersonen und Behörden mit modernen Maschinen und Anlagen handwerkliche Produkte. Erfahrene Handwerks- und Industriemeister gewährleisten eine hohe Qualität der Auftragsdurchführung bei industrieller Serienfertigung und Anfertigung nach Kundenwünschen.

In den Unternehmerbetrieben unserer Justizvollzugsanstalten haben Sie als Unternehmer der freien Wirtschaft die Möglichkeit, Teilbereiche der Fertigung oder Auftragsspitzen auszulagern. Insbesondere für Montage-, Sortier- und Konfektionierungsarbeiten finden Sie ideale Voraussetzungen.

Neben der Arbeit ist die schulische und berufliche Bildung der Gefangenen ein wichtiger Faktor für die Vermittlung, Erhaltung und Förderung der Fähigkeiten für eine Erwerbstätigkeit des Gefangenen nach seiner Entlassung.

Ergänzt werden die Beschäftigungsmaßnahmen im Justizvollzug durch arbeitstherapeutische Angebote.

Die vorliegende Broschüre möchte Ihnen einen Überblick über die hessischen Justizvollzugsanstalten, die dort befindlichen Betriebe und deren Leistungsangebot vermitteln.

Ansprechpartner

Ansprechpartner Leiter der ZLA

Timo Kumst
Tel.: +49 (0)6033 - 893 8510
Fax.: +49 (0)6033 - 893 8900

E-Mail:
timo.kumst@hbws.justiz.hessen.de

Downloads